Schwimmverband und DLRG
 
 
Sie sind hier: Startseite » Medien » Pressearchiv
18. Dezember 2013

NRW: Die Landesaktion „QuietschFidel – Schwimmen lernen in NRW“ geht im Jahr 2014 in seine Abschlussphase


Die erfolgreich laufende Landesaktion „QuietschFidel – Schwimmen lernen in NRW“  wird noch bis zum 30.06.2014 durch das Ministerium Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport gefördert.

In den fünf Modellstandorten Minden-Lübbecke, Hilden, Gelsenkirchen, Aachen und Werdohl wurden seit November 2011 erfolgreiche Maßnahmen durchgeführt, um die Schwimm-Lern-Situation vor Ort zu verbessern. Zudem konnte das Wasserflächenmanagement optimiert werden, um so vielen Kindern wie möglich den Zugang zum Schwimmen lernen zu ermöglichen.

Neben vielen Schwimmkursen für Kitakinder bis hin zu Grundschulkindern, konnten bspw. in Minden-Lübbecke und Hilden Übungsleiterpools aufgebaut werden, welche allen kommunalen Handlungspartnern zur Verfügung stehen. Das Thema des Schwimmen Lernens und Schwimmen Könnens wurde zudem in allen politischen städtischen und kommunalen Gremien innerhalb der Standorte als eines der Schwerpunktaufgaben im Kinder- und Jugendbereich aufgenommen. Demzufolge hat die Abfrage der Schwimmfähigkeit von Grundschulkindern bei der Einschulung einen hohen Stellenwert erhalten.

Neben dem Standort Hilden, wurden in den Anfängerschwimmkursen in Aachen und Gelsenkirchen selbstgemalte Bilder von Kindern für den Jahreskalender 2014 erstellt.

Die Evaluation der gesammelten Daten aus den einzelnen Projektstandorten wird Herr Prof. Dr. Stemper der Uni Wuppertal gemeinsam mit Frau Kroll der Uni Düsseldorf durchführen und die Abschlussphase wissenschaftlich mitbegleiten.

Der Schwimmverband NRW wird gemeinsam mit der DLRG, dem LSB NRW und der Sportjugend NRW die Landesaktion begleiten und freut sich auf einen erfolgreichen Abschluss zum 30.06.2014.


Weblink