Schwimmverband und DLRG
 
 
Sie sind hier: Startseite » Projekt- erkenntnisse » Vernetzung

Vernetzung: Starke Partner finden

In den meisten Kommunen gibt es bereits aktive Kooperationen zwischen unterschiedlichen Personen aus dem Bereich Sport.

Bewährt haben sich Vernetzungen in Form von Arbeitskreisen, die in regelmäßigen Abständen tagen.

Wichtige Partnerinnen und Partner für einen gelingenden Ausbau der kommunalen Schwimm-Lern-Angebote kommen aus folgenden Bereichen:

Wichtige Partnerinnen und Partner für einen gelingenden Ausbau der kommunalen Schwimm-Lern-Angebote kommen aus folgenden Bereichen:

Die Partizipation möglichst vieler Beteiligter erhöht nicht nur die Akzeptanz der Vorhaben, sondern setzt auch Synergien frei. Das Know-how aller Beteiligten kann so optimal genutzt werden, um in einem ersten Schritt eine gemeinsame Strategie und ein abgestimmtes Handlungskonzept zu entwickeln.

Zudem erleichtern bzw. eröffnen diese Kooperationen den Zugang zur eigentlichen Zielgruppe (z. B. Schülerinnen und Schüler). Zu guter Letzt wird durch diese Vernetzung die Man-Power erweitert, um die Vorhaben zu unterstützen und die Projektleiterinnen/Projektleiter bzw. die "Kümmerer" zu entlasten.

Anregungen

Mögliche Fragestellungen zum Thema Vernetzung zum Projektbeginn

WER sind meine kommunalen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner?

Auf bestehende Erkenntnisse zurückgreifen:

  • Gibt es bereits Netzwerke zum Thema „Schwimmen lernen“?

  • Gibt es vor Ort eine Fachschaft „Schwimmen“?

  • Gibt es bereits Kooperationen zwischen Schwimmvereinen/Ortsgruppen und Schulen bzw. KiTas/Kigas?

  • Welche Kommunikationskanäle stehen zur Verfügung?